Die Mitte nehmen

Damit die Dafa-Jünger in ihrer Kultivierungspraxis keine Umwege gehn, schreibe ich jedes Mal, wenn ein allgemeines oder ernstes Problem auftaucht, einen Artikel, um rechtzeitig darauf hinzuweisen, damit die Jünger es erkennen und Dafa weniger Verluste erleidet. Denn ob wir den richtigen Weg einschlagen können, hängt nicht nur von der rechtschaffenen Kultivierung der Jünger ab, sondern auch davon, ob die gesamte Form von Dafa aufrichtig ist. Deshalb werde ich als euer Meister die Abweichungen oft korrigieren.

Aufgrund der unterschiedlichen Verständnisse der Jünger fallen einige von ihnen immer wieder von einem Extrem ins andere. Jedes Mal, wenn sie das Fa lesen, das ich geschrieben habe, ergreifen sie extreme Maßnahmen und verursachen dadurch neue Probleme. Wenn ich euch sage, dass ihr euer menschliches Verständnis ändern sollt, heißt das nicht, an dem Zustand festzuhalten, wie der Mensch Dafa versteht. Ihr sollt aber auch nicht irrational oder exzentrisch sein. Ich fordere euch auf, Dafa mit klarem Verstand zu verstehn.

Li Hongzhi
3. August 1997