Kultivierung und Verantwortung

Das Ziel einer sorgfältigen und soliden Kultivierung ist, die Vollendung so schnell wie möglich zu erreichen. Ein Kultivierender ist einfach jemand, der die Anhaftungen eines gewöhnlichen Menschen beseitigt. Jünger, ihr müsst euch darüber im Klaren sein, was ihr macht!

Um Dafa gegenüber verantwortlich zu sein, haben die Betreuungsstellen, die allgemeinen Betreuungsstellen in den verschiedenen Regionen und die Forschungsgesellschaft das Recht, jeden Betreuer oder Verantwortlichen einer Zweigstelle auszuwechseln. Es kann also vorkommen, dass verantwortliche Personen je nach den Umständen ersetzt werden. Da ein Verantwortlicher in erster Linie ein Kultivierender ist, der für die Kultivierung hierhergekommen ist und nicht, um eine Verantwortung zu übernehmen, sollte er in der Lage sein, in seiner Position auf- und abzusteigen. Eine verantwortliche Position dient der Kultivierung, doch kann ein Kultivierender sich auch ohne eine verantwortliche Position kultivieren. Wenn die Person, die ersetzt wird, nicht darüber hinwegkommt, liegt das dann nicht an ihrer Anhaftung? Ist das dann nicht eine gute Gelegenheit, sich von dieser Anhaftung zu befreien? Wenn sie diese Anhaftung dann immer noch nicht loslassen kann, ist das ein klares Zeichen dafür, dass es richtig ist, sie zu ersetzen. Die Anhaftung an eine verantwortungsvolle Position ist an sich schon ein unreines Motiv für die Kultivierung. Deshalb möchte ich alle Jünger daran erinnern: Ohne diese Anhaftung loszulassen, könnt ihr die Vollendung nicht erreichen.

Li Hongzhi
12. Juni 1996