Diamantfest

Damit Dafa in alle Ewigkeit unverändert bleiben kann, muss noch ein existierendes Problem gelöst werden. Es gibt nämlich immer wieder Schüler, die bei jeder Gelegenheit unter der Wirkung der Geltungs- oder Neuerungssucht Dinge tun, die Dafa stören – manchmal sehr ernsthaft. Beispielsweise hat in letzter Zeit jemand behauptet, dass ich irgendwelchen Schülern das Wesentliche der Übungsbewegungen allein beigebracht hätte. (In Wirklichkeit habe ich die Bewegungen nur korrigiert, als mich Schüler danach gefragt haben.) Das entkräftet im Endeffekt die Übungsbewegungen, die ich in den letzten Jahren in verschiedenen Regionen unterrichtet habe. Obwohl ich noch da bin und das Lehrvideo noch verfügbar ist, hat diese Person sogar öffentlich die Übungsbewegungen von Dafa verändert. Er sagte den Schülern, sie sollen nicht nach dem Lehrvideo üben, sondern ihm folgen, und dass der Meister Kultivierungsenergie auf hoher Ebene habe, sich von seinen Schülern unterscheide und so weiter. Er sagte den Schülern auch, sie sollten zuerst nach ihren eigenen Voraussetzungen üben und es dann später allmählich ändern und so weiter.

Ich habe euch gleich am Anfang alle Übungen vollständig beigebracht, weil ich befürchtet habe, dass einige Schüler die Übungen willkürlich ändern könnten, und wenn der Mechanismus einmal geformt ist, wird er sich nicht mehr ändern lassen. Es scheint zwar keine große Sache zu sein, jedoch ist das der Anfang einer ernsthaften Störung des Fa. Manche betrachten die Übergangsbewegungen als eigenständige Bewegungen und sagen den Schülern, dass sie diese auf eine standardisierte Weise ausführen sollen. Das ist eine Neuerungssucht, die gegenwärtig in verschiedenen Regionen sehr ernste Auswirkungen zur Folge hat. Jünger! Mein Lehrfilm ist immer noch da; warum folgt ihr diesen Leuten so bereitwillig? Dafa ist das ehrwürdige große Fa des Kosmos. Wenn du es nur ein bisschen störst, ist die Sünde riesengroß! Als Kultivierender sollst du dich aufrecht kultivieren und dich auf das große Ganze konzentrieren. Wie kann es sein, dass die Bewegungen aller Menschen genau gleich sind, ohne irgendwelche kleinen Unterschiede? Schenkt den Banalitäten nicht so viel Aufmerksamkeit. Die Übungsbewegungen sind ein Weg, um die Vollendung zu erreichen, und sie sind sicherlich wichtig. Aber statt in eine Sackgasse zu geraten, solltest du dich mehr um die Verbesserung deiner Xinxing bemühen. In der Tat kommen die meisten Störungen für Dafa von den Praktizierenden selbst. Äußere Faktoren können nur einige wenige Personen beeinflussen, sind jedoch nicht in der Lage, das Fa zu verändern. Ob jetzt oder in der Zukunft, diejenigen, die unser Fa stören, können nur unsere Schüler selbst sein. Seid vorsichtig! Unser Fa ist diamantfest und unveränderlich. Egal unter welchem Vorwand, aus welchen Gründen oder unter welchen Umständen – unsere Übungsbewegungen, die wir zur Vervollkommnung einsetzen, dürfen kein bisschen geändert werden. Ansonsten zählt es zur Störung des Fa, ganz gleich, ob das Motiv gut oder schlecht ist.

Li Hongzhi
11. Mai 1996