Nichts-Auslassen

Ren beinhaltet auch Verzicht. Die Fähigkeit, verzichten zu können, ist die höhere Form der Kultivierung. Das Fa hat verschiedene Ebenen. Die Erkenntnisse eines Kultivierenden über das Fa sind seine Erkenntnisse von der Ebene, auf die er sich kultiviert hat. Die Unterschiede zwischen den Erkenntnissen der Kultivierenden sind auf die unterschiedlichen Ebenen, auf denen sie sich befinden, zurückzuführen.

Das Fa stellt auf unterschiedlichen Ebenen unterschiedliche Anforderungen an die Kultivierenden. Der Verzicht zeigt sich darin, dass man sich von den Anhaftungen der gewöhnlichen Menschen löst. Wenn ein Mensch tatsächlich in der Lage ist, mit Gelassenheit und einem ruhigen Herzen alles aufzugeben, ist er eigentlich schon auf dieser Ebene. Allerdings liegt der Zweck der Kultivierung in der Erhöhung. Wenn du also schon auf diese Anhaftung verzichten kannst, warum nicht auch auf die Angst vor der Anhaftung selbst verzichten? Ist der Verzicht, ohne dabei etwas auszulassen, nicht die höhere Form des Verzichtens? Aber wenn ein Kultivierender oder ein gewöhnlicher Mensch – der nicht einmal in der Lage ist, überhaupt zu verzichten – auch über diesen Grundsatz redet, untergräbt er in Wirklichkeit das Fa, indem er eine Ausrede für die Anhaftungen sucht, die er nicht loslassen kann.

Li Hongzhi
26. April 1996