Klare Anweisung

Zurzeit gibt es ein auffälliges Problem. Wenn die Haupt-Urgeiste mancher Schüler den Körper verlassen, sehen sie auf gewissen Ebenen einige Räume oder kommen sogar mit ihnen in Kontakt. Sie stellen fest, dass alles wirklich existiert und finden es so schön, dass sie nicht mehr zurückkommen wollen. Das führt zum Tod des fleischlichen Körpers, wodurch sie in jenen Bereichen verbleiben und nicht mehr zurückkehren können. Allerdings ist keiner von ihnen über die Drei Weltkreise hinausgekommen. Ich habe dieses Problem schon einmal angesprochen. Während der Kultivierung darf an keiner Ebene festgehalten werden. Du kannst erst dann die Vollendung erreichen, wenn du den gesamten Kultivierungsprozess abgeschlossen hast. Euer Urgeist soll deswegen unbedingt zurückkehren, ganz gleich welch schönen Ort er auch gesehen hat.

Manche unserer Schüler haben eine falsche Ansicht. Sie glauben, sie wären versichert, wenn sie sich im Falun Dafa kultivieren, und ihr fleischlicher Körper würde nicht mehr sterben. Durch unsere Doppelkultivierungsmethode für Körper und Geist kann das Leben eines Kultivierenden verlängert werden. Aber manche kultivieren sich bei der Kultivierung im Weltlichen Fa nicht fleißig, kommen nicht gut voran und verweilen lange auf einer Ebene. Mit großer Mühe steigen sie auf eine höhere Ebene, verweilen dann jedoch erneut auf dieser Ebene. Kultivierung ist eine ernsthafte Angelegenheit. Deshalb ist schwer zu garantieren, dass das eigene Leben nicht zur vorherbestimmten Zeit zu Ende geht. Dieses Problem gibt es bei der Kultivierung im Überweltlichen Fa nicht mehr. Aber die Situation innerhalb des Weltlichen Fa ist relativ kompliziert.

Li Hongzhi
21. Dezember 1995