Standhaftigkeit

Wenn der Meister da ist, seid ihr voller Zuversicht. Wenn der Meister nicht da ist, habt ihr kein Interesse an der Kultivierung. Es scheint, ihr kultiviert euch für den Meister oder zum Vergnügen. Die große Schwäche des Durchschnittsmenschen.

Shakyamuni, Jesus, Laotse und Konfuzius haben schon vor 2000 Jahren diese Welt verlassen. Dennoch haben ihre Schüler nicht das Gefühl, es würde nichts mehr zu kultivieren geben, seit der Meister nicht mehr da ist.

Kultivierung ist deine eigene Sache, niemand kann sie für dich übernehmen; der Meister erklärt nur das Fa und die Grundsätze an der Oberfläche. Es liegt in deiner eigenen Verantwortung, dein Herz zu kultivieren und deine Begierden loszulassen, sodass deine Weisheit aufleuchtet und die Verwirrung beseitigt ist.

Wenn du fürs Vergnügen gekommen bist, wird dein Herz sicherlich nicht standhaft sein; und wenn du ins Weltliche eintrittst, wirst du sicherlich deine eigene Natur vergessen. Ohne Standhaftigkeit wirst du in diesem Leben nichts erreichen. Wer weiß, wann es wieder eine Schicksalsverbindung geben wird. Es ist sehr schwer!

Li Hongzhi
6. Oktober 1995