Nachtrag zu „Berichtigung der Natur“

Nachdem ich gesagt habe, dass der Fashen und das Falun keine individuellen Wesen sind, fragten manche Schüler, ob das im Widerspruch zu dem stehe, was im Zhuan Falun steht: „… das Bewusstsein und die Gedanken eines Fashen werden vom Hauptkörper gesteuert. Dennoch ist der Fashen selbst wiederum ein vollständiges, unabhängiges, wirklich individuelles Wesen …“ Meiner Ansicht nach liegt das an einem unzureichenden Verständnis des Fa. Fashen können nicht mit dem Begriff eines völlig unabhängigen Lebewesens gleichgesetzt werden, denn Fashen sind die willentlichen Manifestationen der Kraft und Weisheit des Hauptkörpers und seiner Gedanken. Sie sind in der Lage, nach dem Willen des Hauptkörpers alles aus eigener Kraft zu erledigen. Die Schüler haben nur auf den letzten Satz geachtet, aber nicht auf den ersten: „… das Bewusstsein und die Gedanken eines Fashen werden vom Hauptkörper gesteuert.“ Fashen haben also nicht nur die unabhängige und vollständige Gestalt des Hauptkörpers, sondern auch seinen Charakter, und sind in der Lage, alles selbständig zu erledigen, was der Hauptkörper möchte. Die normalen Lebewesen werden jedoch von niemandem gesteuert. Wenn die Menschen Fashen sehen, sehen sie ein vollständiges, unabhängiges und wahrhaft individuelles Wesen. Klar ausgedrückt, meine Fashen sind in Wirklichkeit ich selbst.

Li Hongzhi
21. Juli 1996