Warum man nicht sehen kann

„Sehen ist glauben; Nichtsehen ist Nichtglauben“, Ansicht eines unedlen Menschen. Menschen im Nebel, schaffen viel Karma. Eigene Natur verirrt, wie dann sehen?

Zuerst Erkennen, dann sehen. Herz kultivieren, Karma beseitigen, wahre Natur hervorgebracht, kann sehen. Für den edlen Menschen gleichgültig, ob sehen oder nicht sehen, über Erkennen zur Vollendung.

Unter den Vielen, manche sehen, manche nicht; von Ebene bestimmt, von Angeborener Grundlage bestimmt. Unter den Kultivierenden, viele nicht sehen, da nach dem Sehen trachten – Anhaftung. Deshalb, nicht auf Trachten verzichten, nicht sehen. Meist von Karma behindert oder Umgebung nicht günstig oder durch Kultivierungsmethode bedingt. Viele Gründe, für jeden andere.

Diejenigen, so sehen, nicht immer klar sehen. Nicht klar sehen, ermöglicht Erleuchtung zum Dao. Alles ganz klar sehen, als ob selbst am Ort, die Kultivierungsenergie freigesetzt. Weiterkultivieren nicht mehr möglich, da nichts mehr zu erkennen.

Li Hongzhi
16. Juni 1995